Zebu

Asiatisches Buckelrind

Seit dem Dezember 2018 besitzen wir Zebu, (v.l.) Bonita, Tikki und Dana.  Seither haben wir den Stier Sunnyboy, den Nachwuchs von 2019 Beni und Diana und seit Beginn 2020 einen neuen Stier Oliver dazu bekommen. Im Winter sind sie im Stall, da sie nicht sehr kälteresistent sind. Dafür sind sie im Frühling, Sommer und Herbst auf verschiedenen Weiden. Die Hitze hingegen macht ihnen nichts aus, die mögen sie sogar. Sie sind sehr zutraulich und lieben es, wenn man sie kratzt oder bürstet. 

Rasse

Die Rasse Zebu kommt ursprünglich aus Indien und ist eine sehr alte Rasse. Sie haben sehr ausgeprägte Instinkte, und sind je nach Haltungsform sehr scheu. Ihr Rassenmerkmal ist ihr Buckel oberhalb der Schulter, dort ist das Fleisch marmoriert durchzogen mit Fett und gilt als eine Delikatesse.  Ein weiteres Merkmal der Tiere ist, da sie aus einem sehr warmen Klima kommen, lieben sie die Hitze und liegen gerne in der Sonne. Wir halten unsere Zebu in einer Mutterkuhherde. 

Eine Mutterkuh ist ein weibliches Hausrind, das in der Regel nicht zur Milchproduktion gehalten wird, sondern nur sein Kalb aufzieht. Das ist der Unterschied zu unseren Milchkühen, diese sind für die Milchproduktion gezüchtet und besitzen nicht mehr so ausgeprägte Mutterinstinkte. 

Kleiner Zuwachs

Am 10.April hat Bonita, die kleine Bella bekommen. Sie wiegt gerade mal 15kg und war so gross wie ein Rehkitz. Bonita hat einen sehr augeprägten Mutterinstinkt und passt sehr genau auf die Kleine auf, daher ist es sehr gefährlich, zu ihnen hinein zu gehen. 
Tikki hat am 27. April einen kleinen Jungen bekommen, sein Name ist Torro.

Am 5.April durften für diese Jahr alle das erste Mal auf die Weide. Die Zebus hatten viel Freude, auf der Weide herum zu rennen und alles zu erkunden. Sie genossen das feine grüne Gras und die frische Luft. Nun dürfen die Zebu den ganzen Sommer draußen bleiben, auf verschiedenen Weiden.