Der Landwirtschaftsbetrieb ist seit 1989 in Besitz von Walter Bührer. Er hat ihn von seinem Vater übernommen, welcher ihn wiederum von seinem Vater übernommen hatte. Letzterer Betrieb neben dem Landwirtschaftsbetrieb noch eine Wagnerei. Wagner stellten Wagenräder her, von daher stammt auch der Name Wagi.

Der heutige Betrieb besteht aus rund 50 Milchkühen, 18'000 Legehennen in einer BZG und ca. 50ha Land. Auf dem Ackerland bauen wir hauptsächlich Mais und Gras für die Kühe an, dazu auch noch Triticale,Weizen und UrDinkel.  
Es wird dauernd umgebaut, darum ist das Bild nicht mehr ganz aktuell. 

Betriebsphilosophie

Ein grosser Wert für uns hat Nachhaltigkeit, Natürlichkeit und Regionalität. 
Das ist uns wichtig:

- Kurze Transportwege der Produkte vom Produzenten zu uns in den Hofladen.
-Gesunde und natürliche Nahrungsmittel herstellen ohne Zusatz und Konservierungsstoffe mit einer hohen Verträglichkeit.
- Alle Früchte verwerten von unseren Bäumen und weiter verarbeitet zu Saft, Eingemachtes, Getrocknetes oder Spirituosen.
- So viele Resoursen wie möglich aus der Region und Umgebung nutzen
- Das Ziel möglichst alle Grundnahrungsmittel im Hofladen zu haben.
- Wenn es um Chemie und Antibiotika geht gilt, so wenig wie möglich so viel wie nötig